Bank-Explosion: SB-Foyer auf unbestimmt Zeit nicht nutzbar

11. Januar 2018 von
Vorerst gibt es kein Bargeld in der Filiale in Fredenberg. Foto: Eva Sorembik
Anzeige
Lebenstedt. Nachdem am gestrigen Mittwochmorgen zwei Geldautomaten in der Filiale der Landessparkasse in Fredenberg gesprengt wurde (wir berichteten), fragte regionalHeute.de nach, mit welchen Einschränkungen die Kunden nun zu rechnen haben.

Anzeige

Die Filiale sei für Beratungsgespräche nach vorheriger Terminabsprache wieder geöffnet, teilte Marion Thomson, Pressesprecherin der Braunschweiger Landessparkasse mit. Kunden, die zu einem Beratungstermin in die Filiale kommen, würden dafür von den Kundenberatern am Mitarbeitereingang empfangen. Auch die sich in der Filiale befindlichen Schließfächer seien unversehrt und für die Kunden erreichbar.

SB-Foyer nicht nutzbar

Anders sehe es bei dem Foyer aus, in dem sich die gesprengte Geldautomaten befanden. Dieser Bereich sei nicht nutzbar und bleibe bis auf weiteres geschlossen. Somit sei auch die Nutzung der noch funktionsfähigen Geräte wie dem Einzahlautomat oder dem Kontoauszugsdrucker nicht möglich, erläutert Thomson weiter.

„Nach einer ersten Besichtigung der Filiale gestern durch Bausachverständige gehen wir davon aus, dass die Statik des Gebäudes nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde. Vorsichtigen Schätzungen zufolge gehen wir von einem finanziellen Schaden im sechsstelligen Bereich aus“, fasst die Pressesprecherin die Situation zusammen. „Die Bauarbeiten an der Filiale sowie die Beschaffung neuer Geldautomaten werden unverzüglich starten.“

Kein Bargeld in Fredenstedt

So lange die Renovierungsarbeiten nicht abgeschlossen seien, sei in Fredenberg kein Bargeld zu erhalten. Die Kunden werden gebeten, in andere Filialen auszuweichen:

  • S-Welt SZ-Lebenstedt, In den Blumentriften 64, 38226 SZ (SB-Foyer 24 Stunden geöffnet)
  • Filiale SZ-Gehardshagen, Weddemweg 5, 38229 SZ, (SB-Foyer 24 Stunden geöffnet)
  • Filiale SZ-Lichtenberg, Burgbergstr. 48 D, 38228 SZ (Foyer zwischen 6.00 Uhr und 23.00 Uhr geöffnet)

Weitere Informationen erhalten die Kunden kostenlos rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0800 111 55 54.

Lesen Sie dazu auch:

Nach Bank-Explosion: Polizei spricht über Ermittlungsstand

Banküberfall in Fredenberg: Automaten gesprengt

Medienpartner
Anzeigen

Anzeigen