Sie sind hier: Region >

Basketball Löwen holen hochmotivierten Guard aus Hamburg



Braunschweig

Basketball Löwen holen hochmotivierten Guard aus Hamburg

von Jens Bartels


Rekordhalter an seinem College: DeAndre Lansdowne. Foto: 2. Basketball Bundesliga
Rekordhalter an seinem College: DeAndre Lansdowne. Foto: 2. Basketball Bundesliga Foto: privat

Artikel teilen per:

Braunschweig. DeAndre Lansdowne heißt der neue Spieler bei den Löwen. Der 1,88 große US-Amerikaner kommt vom ProA-Ligisten Hamburg Towers und bekommt zunächst einen Einjahresvertrag mit Option auf Verlängerung für ein weiteres Jahr.



ProB-Spieler des Jahres


12,3 Punkte und 5,0 Rebounds pro Spiel verbuchte der neue Löwen-Guard in der Vorsaison für seine Mannschaft – hinzu kam eine Zweierquote von 58Prozent bei 196 Versuchen.Der 28-Jährige stammt ausAlbuquerque (New Mexico, USA) und spielte während seiner Collegezeitfür die Fort Lewis University (NCAA2). Dort ister mit 1861 Punkten nach wie vor der beste Korbjäger in der Geschichte der Universität. Nach einem Ausflug nach Mexiko verpflichteten ihn die Hertener Löwen für die 2. Basketball Bundesliga ProB zur Saison 2015/2016. Mit 22,9 Punkten beendete er die Saison als zweitbester Korbjäger der Liga und verbuchte außerdem 8,1 Rebounds, 3,6 Assists und 2,4 Steals pro Spiel. DasBasketball-Internetportal eurobasket.com kürte ihn daraufhin zum besten ProB-Spieler des Jahres. Nach einem Jahr in Hamburg geht es nun nach Braunschweig zu den Löwen.

„Auf geht’s Löwen“


„DeAndre ist ein kraftvoller Guard und für einen Spieler seiner Position sehr reboundstark. Durch seine gute Athletik hat er seine größten Stärken im Zug zum Korb“, erklärt Löwen-Trainer Frank Menz die Leistungvon DeAndre Lansdowne. Dieser kommt mit viel Motivation in die Löwenstadt: „Ich freue mich sehr, für den Klub und die Braunschweiger Fans zu spielen. Es ist eine Ehre für mich, dass ich in der BBL für so einen tollen Klub spielen werde und ich möchte dem Team dabei helfen, in dieser Saison Gutes zu erreichen. Auf geht’s Löwen!“, freut sich Lansdowne auf Braunschweig.


zur Startseite