Sie sind hier: Region >

Bauarbeiten an der K29 bei Adenstedt sind beendet



Peine

Bauarbeiten an der K29 sind beendet

Der Knotenpunkt an der Lauenthaler Mühle wurde neugestaltet. Die Kosten belaufen sich auf ungefähr 700.000 Euro.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Peine.Die Bauarbeiten an der Kreisstraße 29 zwischen Adenstedt und dem Kreuzungsbereich Lauenthaler Mühle (K44) sind beendet. Dies teilte der Landkreis Peine am Dienstag mit.



„Damit können wir die Straße früher als erwartet wieder für den Verkehr freigeben. Im Laufe des 30. April wird die Vollsperrung aufgehoben“, berichtet Kreissprecher Fabian Laaß. Die K29 wurde einschließlich des Kreuzungspunktes K29/K44 seit dem 15. März 2021 auf einer Länge von zirka 1.300 Metern grundhaft ausgebaut. Die Fahrbahnbreite blieb unverändert. Der Knotenpunkt an der Lauenthaler Mühle wurde neugestaltet. Die Kosten belaufen sich auf ungefähr 700.000 Euro.


zur Startseite