Sie sind hier: Region >

Bauarbeiten auf der Okerinsel vor dem Abschluss



Braunschweig

Bauarbeiten auf der Okerinsel vor dem Abschluss


Die Okerbrücke soll saniert werden. 
Foto: Braunschweigische Landessparkasse
Die Okerbrücke soll saniert werden. Foto: Braunschweigische Landessparkasse

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die umfangreichen Sanierungsarbeiten auf der Okerinsel stehen kurz vor dem Abschluss. Im 4. und letzten Abschnitt wird nun die Okerbrücke (Verbindung zwischen Friedrich-Wilhelm-Platz und Okerinsel) mit einem neuen Belag versehen.



Aufgrund der Baumaßnahme wird die Okerbrücke ab Freitag, dem 8.6.2018 für voraussichtlich zwei Monate gesperrt.
Für Fußgänger und Radfahrer wird die zweite auf die Okerinsel führende Brücke (Richtung Europaplatz) geöffnet. Der Fuß- und Radweg führt dann vor dem Ottmerbau (Alter Bahnhof) zum Überweg über den Park- platz der Landessparkasse. Mit der Sanierung der Okerbrücke sind die aufwändigen Bauarbeiten an der Tiefgarage sowie die Neugestaltung der Außenanlagen auf dem Gelände der Braunschweigischen Landessparkasse abgeschlossen. Seit Frühjahr 2016 waren zunächst der Kundenplatz und die Tiefgarage saniert worden. Anschließend entstand in enger Kooperation mit der Stadt Braunschweig ein gesicherter Überweg über den Parkplatz sowie über die Konrad-Adenauer-Straße. Seit 13.2.2017 ist hier eine Ampelanlage für Fußgänger und Radfahrer installiert. Die Außenanlage auf der Okerinsel erhielt insgesamt ein neues Gesicht und verbindet Tradition und Moderne.


zur Startseite