whatshotTopStory

Bauarbeiten Leipziger Straße / Doktorkamp: Fertigstellung erst im November

Die Kreuzung soll zu einem Kreisverkehr umgebaut werden.

Damit bleibt die Straße wohl noch etwas länger gesperrt. (Archivbild)
Damit bleibt die Straße wohl noch etwas länger gesperrt. (Archivbild) Foto: Julia Seidel

Artikel teilen per:

17.09.2020

Wolfenbüttel. Bei den Arbeiten auf der B 79 (Leipziger Straße) zum Bau eines Kreisels mit Doktorkamp und Ludwig-Richter-Straße in Wolfenbüttel kommt es zu Verzögerungen. Hierauf weist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hin. Bereits im Juni ging die Behörde von einer Verzögerung der Arbeiten aus, konnte sich damals jedoch noch nicht auf einen Termin für die Fertigstellung festlegen (regionalHeute.de berichtete). Nun werde von einer Fertigstellung voraussichtlich Mitte November ausgegangen.


Wie die Behörde weiter mitteilte, seien umfangreiche und unvorhergesehene Arbeiten an Ver- und Entsorgungsleitungen die Ursache für die Verlängerung der Bauarbeiten. Der Umbau des Knotenpunktes hätte ursprünglich im Spätsommer beendet werden sollen.

Die großräumige Umleitung über Lindener und Halberstädter Straße bleibe bestehen. Örtlich werde der Verkehr weiterhin ab Doktorkamp über Ahlumer Straße, Jägermeisterstraße, Friedrich-Wilhelm-Straße, Lindener Straße, Halberstädter Straße und Cranachstraße umgeleitet, entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung. Die Gewerbebetriebe im Bereich der Vollsperrung würden grundsätzlich erreichbar bleiben.

Die bisherige Kreuzung werde zu einem Kreisverkehr umgebaut, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Die Bauarbeiten hätten Mitte April begonnen. Im Zuge dieser Arbeiten werden auch die Fahrbahn, die Bushaltestellen und die Nebenanlagen im Kreuzungsbereich erneuert, ebenso auch Teile der Versorgungsleitungen (Abwasser, Trinkwasser, Gas, Elektro). Die Straßenbeleuchtung werde auf energiesparende LED-Technik umgestellt.


zur Startseite