Braunschweig

Bauaufsicht ab Montag wieder wie gewohnt erreichbar


Foto: BS Stadtmarketing/Gerald Grote

Artikel teilen per:

21.08.2014


Braunschweig. Das Referat Bauordnung wird ab Montag wieder in gewohnter Weise unter den bekannten Rufnummern erreichbar sein. Wer einen Bauantrag gestellt hat, kann sich ab Montag wieder telefonisch an die für ihn zuständige Sachbearbeiterin bzw. den Sachbearbeiter wenden. Aufgrund eines Wasserschadens in den Diensträumen am Langen Hof 8 waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bauaufsicht in den vergangenen Wochen in anderen Gebäuden der Stadtverwaltung untergebracht und nur über Notfallnummern erreichbar.

Diese Situation hat auch dazu geführt, dass es bei der Bearbeitung von Bauanträgen zu Verzögerungen gekommen ist, zumal Untersuchungen aus Gründen des Arbeitsschutzes in den betroffenen Räumen nötig und daher Bauakten zum Teil nicht zugänglich waren. Aufgrund der laufenden Untersuchungen konnte einzelnen Antragstellern zudem bei zwischenzeitlichen Nachfragen keine klare Perspektive gegeben werden, wann eine reguläre Abarbeitung ihrer Anträge wieder stattfinden konnte. Für diese Beeinträchtigungen bittet die Stadtverwaltung um Verständnis.

Aus Gründen des Arbeitsschutzes war jedoch zunächst zu klären, ob sich als Folge des Wasserschadens eine Gesundheitsgefährdung durch die Ausschwemmung von Schadstoffen in die Räumlichkeiten ergeben hatte. Dies wurde gutachterlich geprüft und eine Sanierung und Reinigung der betroffenen Räume im Auftrag des Vermieters durch eine Fachfirma durchgeführt. Nunmehr ist die Situation als unbedenklich eingestuft worden und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können in den kommenden Tagen in die Räume zurückkehren. Weiterhin werden Bauakten, die durch das Wasser in Mitleidenschaft gezogen wurden, untersucht. In einzelnen Fällen müssen beschädigte Akten jetzt aufgearbeitet werden. Dies betrifft aber nach derzeitigem Kenntnisstand keine offenen Bauantragsverfahren von privaten Bauwilligen.


zur Startseite