Sie sind hier: Region >

Baugebiet "Am Södeweg": Entwürfe wurden vorgestellt



Wolfenbüttel

Baugebiet "Am Södeweg": Entwürfe wurden vorgestellt

von Max Förster


Drei Entwürfe wurden für dieses geplante Baugebiet vorgestellt. Foto: Max Förster
Drei Entwürfe wurden für dieses geplante Baugebiet vorgestellt. Foto: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Im Rahmen eines Infovormittags stellte Stefan Röhr-Krämer von WRS Architekten und Stadtplaner den zahlreichen Gästen die drei Entwürfe zum südlichen Teil des geplanten Baugebiets "Am Södeweg" vor.

1. "Grüne Höfe"


Dieser Entwurf lässt das Gebiet als Quartier mit kleinen Parks erscheinen. Hier werden begrünte Bereiche beziehungsweise Höfe umrahmt von raumgreifender Architektur errichtet. Innerhalb dieser Höfe sollen dann die zwei- bis dreigeschossigen Wohnungen und Reihenhäuser entstehen. Rund herum siedeln sich dien Einfamilienhäuser an. Das Quartier würde Platz für rund 271 Menschen bieten. Die Anbindung am Rahlbusch soll als Fuß- und Radweg umgesetzt werden.

2. "Stadtfassade"


Mit dem zweiten Entwurf rückt das Quartierszentrum an den Rand und die Geschosswohnungen und Reihenhäuser schließen quasi mit der neuen Stadtfassade ab. Es soll einen zentralen Grünzug geben, um den sich die Doppelhäuser wie eine Wirbelsäule ziehen. Der Rahlbusch könne dann auch für den Kraftverkehr geöffnet werden. Das Quartier würde Platz für rund 291 Wohneinheiten bieten.

3. "Nachbarschaftspark"


Beim dritten Entwurf rücken die Geschosswohnungen an das bestehende Wohngebiet heran und sollen die dortige Typologie aufnehmen. Im Zuge dessen würde sich der neue Stadtrand verschmälern. Am Södeweg entsteht eine Grünfläche und am Rahlbusch wäre auch bei diesem Entwurf das Befahren durch Autos möglich. Hier würde Platz für rund 278 Wohneinheiten sein.

Lesen Sie auch:

https://regionalwolfenbuettel.de/am-soedeweg-stadt-informiert-ueber-geplantes-bauvorhaben/


zur Startseite