Sie sind hier: Region >

Baugebiet An der Gärtnerei in Ehmen



Wolfsburg

Baugebiet An der Gärtnerei in Ehmen


Ende vergangenen Jahres hatte eine Arbeitsgruppe bestehend aus fünf Vertretern der Bürgerschaft, des Ortsrates, des Investors Bauunternehmen Schmidt und der Stadtverwaltung Lösungen erarbeitet um die Lärmschutzwand entlang der Mörser Straße in Ehmen gestalterisch zu optimieren. Symbolbild: Archiv
Ende vergangenen Jahres hatte eine Arbeitsgruppe bestehend aus fünf Vertretern der Bürgerschaft, des Ortsrates, des Investors Bauunternehmen Schmidt und der Stadtverwaltung Lösungen erarbeitet um die Lärmschutzwand entlang der Mörser Straße in Ehmen gestalterisch zu optimieren. Symbolbild: Archiv Foto: Sandra Zecchino

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. In den vergangenen Wochen wurde die Lärmschutzwand am Baugebiet An der Gärtnerei in Ehmen in drei Abschnitten mit Sandsteinen verblendet. Dazwischen wurden Rankpflanzen gesetzt. Außerdem wurde die davor befindliche öffentliche Grünfläche in dem Bereich hergestellt und sechs Linden gepflanzt. Das teilt die Stadt mit.



Aufgestellt werden an dieser Stelle noch die geplanten Sitzbänke. Darüber hinaus hat sich die Stadt Wolfsburg entschieden über die abgestimmten Gestaltungsarbeiten hinaus kurzfristig auch den Gehweg entlang der Lärmschutzwand zu sanieren. Dieses geschieht, weil der Weg vor allem im westlichen Abschnitt - unabhängig von der Baustelle - deutliche Schäden aufweist. Der erneuerte Weg wird später die gestalterische Aufwertung der Lärmschutzwand abrunden. Die Bauarbeiten haben jetzt begonnen und sollen noch vor Weihnachten abgeschlossen sein.

Witterungsabhängig wird die Stadt in einem zweiten Bauabschnitt bis Mai 2019 den ersten Sitzbankplatz bauen und die öffentliche Grünfläche zusätzlich bepflanzen.

Ende vergangenen Jahres hatte eine Arbeitsgruppe bestehend aus fünf Vertretern der Bürgerschaft, des Ortsrates, des Investors Bauunternehmen Schmidt und der Stadtverwaltung Lösungen erarbeitet um die Lärmschutzwand entlang der Mörser Straße in Ehmen gestalterisch zu optimieren. Ein wesentlicher Punkt war die bereits Anfang April durchgeführte Höhenreduzierung der Wand auf der gesamten Länge um bis zu 50 Zentimeter.


zur Startseite