whatshotTopStory

Baumwipfelpfad Harz nun auch mit Guide-App erleben


Die neue kostenlose Guide-App zum Baumwipfelpfad ist da. Foto: Alexander Panknin
Die neue kostenlose Guide-App zum Baumwipfelpfad ist da. Foto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

05.10.2017

Bad Harzburg. Rund 2,5 Jahre nach der Eröffnung des Baumwipfelpfades Harz in Bad Harzburg ist es nun auch englischsprachigen Gästen sowie Menschen mit Beeinträchtigungen im Bereich des Sehvermögens möglich, die Inhalte der 50 Erlebnisstationen mittels einer Art Audio-Guide zu erleben, wie die zuständige HarzVenture GmbH mitteilte.



Seit Mitte dieser Woche ist die „Baumwipfelpfad Guide App“ für iPhones und Android-Handys (Google Play) verfügbar und ermöglicht das Wipfelerlebnis mittels Audio-Guide. Alle Stationen wurden in deutsch und englischer Übersetzung eingesprochen, die App entsprechend programmiert, so dass die Text- und dazu passenden Audiodateien angewählt und abgespielt werden können.

Interaktiv: Möglich ist auch mit geöffneter App über den Pfad zu laufen. Die App erkennt die Station an welcher vorbei gelaufen wird und öffnet so automatisch die passende Audiodatei.

Idee zur Guide-App


Das Wipfelteam um Eva-Christin Ronkainen-Kolb und Holger Kolb suchen zusammen mit dem Stadtmarketing Bad Harzburg stetig nach Optimierungsmöglichkeiten rund um den Baumwipfelpfad. Bislang war es ausländischen Gästen bspw. nur möglich die deutschen Texte an den Stationen zu lesen, was mitunter zu Verständnisproblemen geführt hat. Die App ermöglicht aufgrund der textlichen Übersetzung als auch mit den Audiodateien eine perfekte Ergänzung für alle ausländischen Pfadbesucher. Weiterhin wird der Baumwipfelpfad mit dem Audio-Guide ein weiteres Stück barrierefreier.

Die App wurde eigens für den Baumwipfelpfad Harz entwickelt und programmiert. Dabei wurde seit dem Frühjahr an der Umsetzung gearbeitet. Für dieses Projekt gewonnen werden konnte Waldemar Cichon aus Braunschweig, der das Programm für den Baumwipfelpfad entwickelt und geschrieben hat.

Eva-Christin Ronkainen-Kolb, Leiterin des Baumwipelpfades, freut sich über die Fertigstellung der App: „Es ist toll, dass wir nun mit unserer „Baumwipfelpfad Guide App“ auf den Markt gehen können und professionell unsere ausländischen Gäste mit der englischen Version „abholen“ können. Es war eine besondere Herausforderung alle unsere 50 Erlebnissationen in deutsch und englisch einzusprechen und unseren Gästen zur Verfügung zu stellen. Unsere App ist nicht nur aufgrund der englischen Version ein echter Mehrwert. Auch Gäste, die ggf. unter Sehbeeinträchtigungen leiden, haben nun die Möglichkeit die Wipfel mit allen wissenswerten Dingen zu erleben. Wir gehen so einen weiteren Schritt Richtung Barrierefreiheit und das ist wirklich toll.“


für Android

für iPhone

Bedienungsanleitung der App


zur Startseite