Wolfsburg

Baustart in Wolfsburg-Vorsfelde


So soll das Gebiet nach den Bauarbeiten aussehen. Fotos: KAPPE Projektentwicklung GmbH
So soll das Gebiet nach den Bauarbeiten aussehen. Fotos: KAPPE Projektentwicklung GmbH

Artikel teilen per:

05.12.2017

Wolfsburg. Die KAPPE Projektentwicklung GmbH aus Braunschweig hat parallel zum Baustart ihres neuen Bauvorhabens „Serviced Apartments mit Biomarkt“ in Wolfsburg-Vorsfelde das Gesamtprojekt an einen Investor verkauft. Die Catella Residential Investment GmbH wird das Objekt im Spezial-Immobilienfonds „Catella Modernes Wohnen“ betreuen.


Die Abrissarbeiten auf dem Grundstück hatten bereits im Juli/August begonnen. Im September fiel nun auch der Startschuss für die Realisierung des neuen Gebäudekomplexes mit 52 Serviced Apartments und einem Biomarkt im Erdgeschoss. Der Neubau entsteht neben dem denkmalgeschützten Fachwerkhaus, dem ehemaligen Rathaus der Stadt Vorsfelde, das in die Nutzung mit einbezogen wird.

Neues Konzept in zentraler Lage



Mit der Realisierung des Neubaus wird ein wichtiges Projekt zur Nachnutzung des seit Jahren leerstehenden Lebensmittelmarktes auf dem historischen Areal in die Wege geleitet. „Das Serviced Apartmenthaus wertet den Standort enorm auf“, so Hendrik Kappe, Geschäftsführer der KAPPE Projektentwicklung GmbH. „Vor allem wird es die Nahversorgung vor Ort durch den Biomarkt und die gewerbliche Entwicklung durch die zuziehenden Geschäftsleute stärken.“


Rohbauarbeiten "Serviced Apartments mit Biomarkt" Foto: KAPPE



Um den nötigen Platz auf dem Grundstück zu schaffen, wurde der ehemalige Lebensmittelmarkt bereits im Juli/August 2017 abgerissen. Damit können nun zirka 2.030 Quadratmeter Mietfläche für die Serviced Apartments und zirka 750 Quadratmeter für den Biomarkt verwirklicht werden. Der Lebensmittelmarkt ist im Erdgeschoss des Neubaus direkt an der Amtsstraße platziert. Der neue Gebäudekomplex integriert das benachbarte Fachwerkgebäude als Teil des Gesamtensembles. In dem Bestandsobjekt sind neben weiteren Serviced Apartments auch ein Concierge- und Loungebereich für die Gäste des Apartmenthauses vorgesehen.

Zunehmender Bedarf an temporärem Wohnen



Der Neubau bietet Apartments zum Kurzzeitwohnen an, die vorrangig auf die Bedürfnisse von Geschäftsleuten ausgerichtet sind. Die Verweildauer beträgt in der Regel zwischen 14 Tagen und drei Monaten. Die 52 Apartments haben eine Größe von 24 Quadratmeter bis zu 55 Quadratmeter Wohnfläche.

„Der Bedarf an Serviced Apartments nimmt stetig zu, da die Berufstätigen wesentlich mobiler geworden sind als früher. Die Zahl der Beschäftigten, die nur projektorientiert, also temporär, vor Ort tätig sind und nicht in einem Hotelzimmer wohnen möchten, wächst ständig an. Mit dem steigenden Bedarf an Fachkräften wird diese Entwicklung weiter zunehmen. Insofern stellen die Serviced Apartments neben anderen Wohnformen einen wichtigen Bestandteil des modernen Wohnungsbaus dar“, erläutert Hendrik Kappe. Insgesamt stehen auf dem Grundstück zirka 64 Parkplätze zur Verfügung, 30 davon in der Tiefgarage. Eine Haltestelle des öffentlichen Nahverkehrs befindet sich direkt vor dem Grundstück, sodass man auch alternativ mit dem Bus binnen kürzester Zeit nach Wolfsburg oder zum VW-Werk gelangen kann. Die Fertigstellung des Gebäudes ist im Spätherbst 2018 geplant, die Inbetriebnahme der Serviced Apartments und des Biomarktes zum Jahreswechsel 2019.


zur Startseite