Sie sind hier: Region >

Bautagebuch: Turm des Shopping Centers wird verkleidet



Braunschweig

Bautagebuch: Turm des Shopping Centers wird verkleidet


Foto: Peter Sierigk

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Der markante Turm des Shopping Centers entwickelt in diesen Tagen seine ganze Faszination. Bislang konnte er auf dem Gelände des BraWoParks lediglich als Beton- und Stahlgerippe wahrgenommen werden. Betrachter mussten viel Phantasie aufbringen, um sich seine künftige Bedeutung und Wirkung vorstellen zu können. Jetzt aber ist er komplett eingerüstet und wird zunächst mit weißem Trapezblech verkleidet. Das Blech dichtet den Turm ab, der später von innen illuminiert und als Wahrzeichen des Einkaufszentrums dienen soll. Zugleich bildet es die stabile Unterkonstruktion für die eigentliche Fassade. Die Westseite wird dabei ausgespart. Sie wird verglast und soll später leuchten. Etwa die Hälfte der Glaselemente ist bereits eingefügt.

Ab 3. September werden die Fassadenteile des Turms montiert. Sie werden wie die Fassade der beiden Parkdecks aus demselben bräunlichen Aluminium bestehen und einen harmonischen Übergang bilden. Der Turm des Fachmarktes ragt vom Boden aus etwa 25 Meter in die Höhe. Die Oberkante der Parkdeck-Verkleidung liegt bei 16 Metern. Die Südseite des Turms steht senkrecht, die Nordseite ist leicht abgeschrägt. Der Turm und die Fassade selbst mit ihrem wellenförmigen Muster werden dem Shopping Center seine besondere Ästhetik verleihen.


<a href= In dieser Woche stehen weitere Asphaltierungen auf dem Gelände des BraWoParks an. Die Zufahrt vom Willy-Brandt-Platz aus ist bereits fertig. ">
In dieser Woche stehen weitere Asphaltierungen auf dem Gelände des BraWoParks an. Die Zufahrt vom Willy-Brandt-Platz aus ist bereits fertig. Foto: Peter Sierigk



In dieser Woche stehen vor allem weitere Asphaltierungen an, nachdem die künftige Zufahrt zum BraWoPark bereits fertig ist und stadteinwärts vom Willy-Brandt-Platz kommend den Richtungspfeil nach rechts aufweist. In dieser Woche sollen die Arbeiten an der Straße um das Shopping Center herum abgeschlossen werden. Etwa 500 Meter wird die Strecke lang sein, die hinter dem Gebäude entlang des Bahndamms führt und jeweils auch die Stirnseiten umfasst.
Auf dem Außengelände des gesamten BraWoParks werden zusätzlich die Verbindungsstraßen zwischen den gepflasterten Parkplätzen zunächst mit der Tragschicht aus grobem Asphalt versehen. Später wird die feinere Deckschicht aufgetragen, auf der schließlich zur Orientierung die weißen Fahrbahnmarkierungen zu sehen sein sind.
In Angriff genommen wird auch die Verbindung zwischen Haupteingang des Business Centers II und dem bereits fertigen, aber noch abgesperrten Fußweg entlang des Willy-Brandt-Platzes. Aus bituminösem Material wird eine erste Schicht aufgetragen. Es folgen Dämmung, Abdichtung, Estrich, Feinkies sowie Pflaster. Der Gehweg wird freigegeben, sobald der Baukran abgebaut ist. Geplant ist das für die zweite Septemberwoche.


zur Startseite