Sie sind hier: Region >

Beeinträchtigungen durch Umbau einer Kreuzung bei Wenden



Braunschweig

Beeinträchtigungen durch Umbau einer Kreuzung bei Wenden

Während der Bauarbeiten wird der Verkehr durch eine Lichtsignalanlage geregelt, außerdem wird eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet.

So soll die Kreuzung nach dem Umbau aussehen.
So soll die Kreuzung nach dem Umbau aussehen. Foto: Stadt Braunschweig

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die Kreuzung Hauptstraße/Wendebrück/Am Pottkamp wird seit Beginn dieser Woche umgebaut. Ziel sei es, den aufgrund seiner Ausmaße teils unübersichtlichen Bereich neu zu strukturieren, die Vorfahrtsregelung (abknickende Vorfahrt Hauptstraße – Wendebrück) baulich zu verdeutlichen und die im Kreuzungsbereich gefahrenen Geschwindigkeiten zu reduzieren. Hierbei komme es zu Verkehrsbehinderungen, wie die Stadt Braunschweig in einer Pressemitteilung erklärt.



Mit dem Umbau wird der Bereich zwischen Hauptstraße und Am Pottkamp eingeengt. Es entsteht dort eine kleine Grünfläche, auf der ein Baum gepflanzt wird (siehe anhängende Skizze). Der nordöstliche Ast der Hauptstraße wird deutlicher als Einmündung ausgebildet. Die Gehwege werden entsprechend angepasst.

Ampelregelung und Einbahnstraße


Während der Bauarbeiten wird der Verkehr durch eine Lichtsignalanlage geregelt und einspurig am Kreuzungspunkt über die Hauptstraße und die Straße Wendebrück geführt. Die von der Einmündung nach Norden führende Hauptstraße ist während der Bauphase in Fahrtrichtung Nord als Einbahnstraße ausgeschildert. Die Straße Am Pottkamp ist für Anlieger erreichbar. Die Bauarbeiten sollen Mitte Juni 2021 abgeschlossen werden.


zur Startseite