Sie sind hier: Region >

Beförderungen: VW prüft Hinweise auf IG-Metall-Bevorzugungen



Wolfsburg

Beförderungen: VW prüft Hinweise auf IG-Metall-Bevorzugungen

von Bernd Dukiewitz


Dr. Herbert Diess prüft, ob Führungskräfte bevorzugt werden, wenn sie bei der IG Metall Mitglied sind. Foto: Volkswagen
Dr. Herbert Diess prüft, ob Führungskräfte bevorzugt werden, wenn sie bei der IG Metall Mitglied sind. Foto: Volkswagen Foto: Volkswagen

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Was ist nötig, um bei Volkswagen Karriere zu machen? Eventuell eine Mitgliedschaft in der IG Metall. VW-Markenvorstand Herbert Diess prüft aktuell so lautende Vorwürfe.



Seit seinem Einstieg beim Konzern 2015 bekomme er "immer wieder Hinweise aus der Belegschaft und insbesondere aus dem Management, dass Einstellungen und Aufstieg in der Hierarchie von einer Mitgliedschaft bei der IG Metall abhängen würden", sagte Diess der "Bild"-Zeitung.

Diess habe aus der Belegschaft an verschiedenen Standorten von Volkswagen Hinweise bekommen, dass ein "offenbar ungewöhnlich hoher gewerkschaftlicher Organisationsgrad im Management" existiere. Bei einigen Beförderungen habe er gezielt nachgefragt, ob die Betreffenden Mitglied der Gewerkschaft sind. "Meine Frage wurde dahingehend beantwortet, dass etwa die Hälfte des oberen Managements auch Mitglied der IG Metall seien", sagte Diess dem Bericht zufolge.

Beförderungen abhängig von einer Mitgliedschaft in der Gewerkschaft wären "ein klarer Compliance-Verstoß", so Diess. "Und es wäre mit den neuen Unternehmenswerten unvereinbar."


zur Startseite