Sie sind hier: Region >

Behinderten-Beirat berät die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde



Wolfsburg

Behinderten-Beirat berät die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde

von Christoph Böttcher


Die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde bekam Besuch vom Behinderten-Beirat. Fotos: Christoph Böttcher
Die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde bekam Besuch vom Behinderten-Beirat. Fotos: Christoph Böttcher Foto: Christoph Böttcher

Artikel teilen per:

Vorsfelde. Am gestrigen Samstag, den 25. März bekam die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde Besuch vom Behinderten-Beirat der Stadt Wolfsburg. Den Kameraden sollten die Probleme von beeinträchtigten Personen näher gebracht werden.



Den Feuerwehrleuten sollte durch direktes Erleben von Behinderung näher gebracht werden, wie sich solche Personen fühlen. Dies seifür die Feuerwehr auch deswegen wichtig, weil sie in Einsätzen immer wieder mit entsprechenden Situationen konfrontiert werden. So sollten sie dann mit Rollstühlen fahren, mit speziellen Handschuhen die Einschränkungen von Parkinson erleben und in einem Alterssimulationsanzug Schwierigkeiten im Alter nachempfinden.


Stefan Neumann probierte sich im Alterssimulationsanzug. Foto: Christoph Böttcher



Stefan Neumann, stellvertretender Chef der Feuerwehr, sagte nach einem Rundgang im Anzug: "Man merkt schon, dass es beschwerlicher ist." Er fuhr fort und lobte die Aktion, durch die man sich gut in Betroffene hinversetzten könne. Stadtbehinderten-Beauftragte Susanne Deimel freute sich über das Engagement aller Beteiligter: "Es ist wichtig, dass wir hier alle stehen."


zur Startseite