Sie sind hier: Region >

Bei 700 Neuinfektionen: Inzidenz der Region fällt unter 300er-Marke



Bei 700 Neuinfektionen: Inzidenz der Region fällt unter 300er-Marke

Drei neue Todesfälle wurden in der Region verzeichnet.

von Martin Laumeyer


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Region. Die durchschnittliche 7-Tage-Inzidenz in den acht Städten und Kreisen der Region sinkt auch am heutigen Mittwoch im Vergleich zur Vorwoche sowie zum Vortag und fällt jetzt unter die 300er-Marke. Sie liegt aktuell bei 295,04 (Vorwoche 456,3/ Vortag 325,96). In ganz Niedersachsen zeigt sich ebenfalls ein solcher Rückgang, sodass sie nun unter die 400er-Marke auf 363,2 (555,3/ 412,7) fällt. Bundesweit fällt die Inzidenz auf 281,8 (407,4/ 307,2) und damit ebenfalls unter 300. In ganz Niedersachsen wurden 6.290 Neuinfektionen und 22 neue Todesfälle gemeldet. Davon fallen jeweils 700 und drei auf die Region.



Lesen Sie auch: "Impfstoffkauf voreilig" - Ärztepräsident kritisiert Lauterbach


Im Vergleich zur Vorwoche und zum Vortag sinken die meisten Inzidenzen der einzelnen Städte und Landkreise unserer Region teilweise deutlich. Braunschweig weist mit 384,2 (536,3/ 426,9) weiterhin die höchste Inzidenz der Region auf, die bei 194 Neuinfektionen dennoch weiter sinkt. In der Löwenstadt wurden zudem zwei weitere Todesfälle gemeldet. Der Landkreis Wolfenbüttel hat mit 334,3 (569,7/ 400,5) die zweithöchste Inzidenz und auch hier sinkt sie weiter. Unterdessen haben sich 64 Wolfenbütteler neu mit dem Virus angesteckt und ein weiterer ist an oder mit dem Virus gestorben. Danach folgt der Landkreis Peine mit einer Inzidenz von 297,4 (510,9/ 316,5). Hier haben sich 94 Perosnen neu mit dem Virus infiziert.



Salzgitter nicht mehr Schlusslicht


Im Landkreis Helmstedt geht der Wert geht auf 280,8 (429,4/ 309,2) zurück, und damit um fast 150 Punkte im Vergleich zur Vorwoche. Hier wurden obendrein 48 neue Fälle gemeldet. Der Landkreis Gifhorn hat in Sachen Inzidenz den Landkreis Goslar überholt. Hier fällt, bei 98 Neuinfektionen, die Inzidenz auf 271,4 (401,7/ 297,4). Im Landkreis Goslar sinkt sie heute auf 270,3 (403,9/ 308,1), bei 78 Neuansteckungen.


Lesen Sie auch: Niedersächsische Corona-Verordnung wird weitgehend verlängert


Ähnliches auch in Wolfsburg. Hier fällt die Inzidenz um mehr als 170 Punkte im Vergleich zur Vorwoche auf jetzt 255,2 (428,0/ 283,4). Damit weist Wolfsburg die niedrigste Inzidenz der Region auf. 66 Wolfsburger haben sich neu mit dem Virus infiziert. Salzgitter meldete mit 266,7 (370,7/ 265,7) einen um einen Punkt höheren Inzidenzwert als gestern, aber einen über 100 Punkte niedrigeren als noch vergangene Woche. In der Stahlstadt wurden 58 Neuinfektionen verzeichnet.

Lage in den Krankenhäusern


Die Corona-Lage in den Krankenhäusern hat sich weiter entspannt. Die niedersachsenweite Hospitalisierungsinzidenz lag am Dienstag bei 5,9 (7,0/ 6,3). Die Zahl der Patienten mit Covid-Infektion auf niedersächsischen Intensivstationen geht runter auf Prozent 2,3 (2,7/ 2,5).


zum Newsfeed