Salzgitter

Bekannter Naturschützer aus Finnland stellt sein Buch vor


Harald Helander. Foto: Veranstalter
Harald Helander. Foto: Veranstalter

Artikel teilen per:

06.02.2018

Salzgitter-Bad. Am Mittwoch, 7. März, lädt die Stadtbibliothek gemeinsam mit dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) zu einer ganz besonderen Veranstaltung ein. Ab 19 Uhr wird Harald Helander, bekannter Naturschützer Finnlands, in der Bibliothek spannende Details aus seinem Buch und seinem Leben erzählen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Salzgitter.


Das im Wittgenstein Verlag erschienene Buch „Das Blockhaus am großen Flussbogen – Wage Dich einzusetzen“ umreißt die Erinnerungen und die Lebensgeschichte eines weltweit tätigen finnischen Bauleiters und wahren Naturschützers. Helander macht im Rahmen einer Vortragsreihe auch in Salzgitter halt, um spannende Details aus seinem jahrelangen Einsatz für die Erhaltung der finnischen Natur zu erzählen. Und dieser Einsatz war vielfältig: ob die Verhinderung eines Riesenstausees in Lappland, die Bewahrung der letzten Urwälder Lapplands oder des Wildnischarakters des Inrisees mit seinen 3200 unbewohnten Inseln – seine Botschaft

„Die Natur kann sich nicht selbst schützen. Der Mensch muss die Natur schützen!“ schwingt immer mit. Abgerundet wird der Vortrag durch eine bunte Auswahl an Fotos – vom Bau des Blockhauses in Lappland bis zu Bildern aus dem Nahen und Fernen Osten, wo er als Bauleiter tätig war. Die Veranstaltung ist kostenlos. Im Anschluss können die Zuhörerinnen und Zuhörer ein signiertes Buchexemplar erwerben.


zur Startseite