Sie sind hier: Region >

Belehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz nur mit Termin



Helmstedt

Belehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz nur mit Termin


Belehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz können ab dem 1. Oktober nur noch nach vorheriger Terminabsprache stattfinden. Symbolfoto: Eva Sorembik
Belehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz können ab dem 1. Oktober nur noch nach vorheriger Terminabsprache stattfinden. Symbolfoto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Helmstedt. Der Geschäftsbereich Gesundheit des Landkreises Helmstedt teilt mit, dass die Belehrungen nach § 43 Infektionsschutzgesetz (sog. „Gesundheitszeugnis“) ab dem 1. Oktober nur noch nach vorheriger Terminabsprache stattfinden.


Termine können unter der Telefonnummer 05351/121-1425 vereinbart werden.


zur Startseite