whatshotTopStory
videocamVideo

Berühmtes Vermeer-Gemälde findet seinen Platz

von Max Förster


Das Gemälde nimmt seinen Platz ein. Foto/Video: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

04.08.2016




Braunschweig. Es geht voran im Herzog Anton Ulrich-Museum. Das Team arbeitet auf Hochtouren an der Neueinrichtung des Museums. Zurzeit finden die rund 315 Gemälde nach und nach ihren Platz in der Museumsgalerie. Mit dabei eines der wertvollsten und berühmtesten Werke des Museums von Jan Vermeer "Mädchen mit dem Weinglas".

Auf 4.000 Quadratmeter werden auf zwei Ebenen rund 4.000 Kunstwerke ausgestellt. Anfang Juli fanden bereits die ersten Skulpturen ihren Platz. Am heutigen Donnerstag wurden in der neu gestalteten Gemäldegalerie verschiedenen bedeutende Kunstwerke aufgehängt. Man habe die neue Konzeption derart umgestaltet, dass die Besucher beim Betreten der Räumlichkeiten intuitiv auf die Hauptwerke der Sammlung stoßen. "Daher sind die Schlüsselwerke an herausgehobenen Stellen der Gemäldegalerie platziert worden", erklärt die Leiterin der Gemäldegalerie Dr. Silke Gatenbröcker. Ganz besonders stolz ist sie auf das bekannteste und wertvollste Gemälde des Museums "Mädchen mit dem Weinglas" von Jan Vermeer, das heute ebenfalls einen besonderen Platz mit einer eigenen Wand in der Galerie einnahm. Haben alle Bilder ihren Platz gefunden, geht es an das Feintuning, so Gatenbröcker. So sei eine Akzentbeleuchtung, sprich eine Beleuchtung, die jedes einzelne Gemälde in Szene setzt, vorgesehen. Für die Hintergründe habe man auf helle Farbtöne gesetzt und verschiedene Stoffe eingesetzt. Die Galerie öffnet am 23. Oktober.


zur Startseite