Sie sind hier: Region >

Besuch aus der Freundschaftsstadt Toyohashi



Wolfsburg

Besuch aus der Freundschaftsstadt Toyohashi


Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:




Wolfsburg. Oberbürgermeister Klaus Mohrs hat eine Delegation aus der japanischen Freundschaftsstadt Toyohashi in Wolfsburg begrüßt. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Japanisch-Deutschen Gesellschaft Toyohashi besucht eine Delegation der Gesellschaft gerade Deutschland und verbrachte am gestrigen Dienstag einen Tag in Wolfsburg. Am Empfang im Ratssitzungssaal nahmen auch die Bürgermeisterinnen Bärbel Weist und Elke Braun, Oberbürgermeister a.D. Prof. Rolf Schnellecke sowie weitere Vertreter aus Rat und Verwaltung teil.


Oberbürgermeister Mohrs betonte in seiner Rede die enge Städtefreundschaft mit Toyohashi. Sie besteht seit 2011 und ist die zweitjüngste Städtefreundschaft Wolfsburgs. Außerdem erinnerte der Oberbürgermeister daran, dass er in der vergangenen Woche gemeinsam mit dem japanischen Generalkonsul Takao Anzawa die Ausstellung „Face the World – Fernost ganz nah“ in der Städtischen Galerie im Schloss Wolfsburg eröffnet hatte. Dabei handelt es sich um eine Kooperation der Städtischen Galerie und des Museums für Kunst und Geschichte in Toyohashi. Gezeigt werden traditionelle Holzschnitte aus dem 19. Jahrhundert sowie Fotografien der 1950er sowie moderne Tonskulpturen, Videos und Gouachen.


zur Startseite