Braunschweig

Besucherrekord im Naturhistorischen Museum


Besucherrekord im Naturhistorischen Museum:
66.112 Besucher kamen von Januar bis Juni 2016. Symbolfoto: Thorsten Raedlein
Besucherrekord im Naturhistorischen Museum: 66.112 Besucher kamen von Januar bis Juni 2016. Symbolfoto: Thorsten Raedlein Foto: Thorsten Raedlein

Artikel teilen per:

13.07.2016


Braunschweig. Das Naturhistorische Museum hat einen neuen „All-time Rekord“ zu verzeichnen: von Januar bis Juni 2016 kamen 66.112 Besucher in die Dauer- und Sonderausstellungen des Museums. Damit kann das Museum bereits in der ersten Jahreshälfte mehr Besucher verzeichnen als im gesamten Jahr 2015.

Museumsdirektor Prof. Dr. Ulrich Joger: „Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg, der nicht nur auf die erfolgreiche Sonderausstellung „Körperwelten der Tiere“ von Gunter von Hagens und eine sehr gut besuchte Osterküken-Aktion zurückzuführen ist. Das Jahr 2016 ist das erste Jahr, in dem das Museum nach der mehrjährigen Neugestaltung des Erdgeschosses wieder vollständig zugänglich ist. Die dazugewonnene Ausstellungsfläche mit Schatzkammer, Schaumagazin und Entdeckersaal für Kinder ist bei unseren Besuchern äußerst beliebt. In den jetzt laufenden Sommerferien zieht darüber hinaus die Sonderausstellung „Galapagos!“ viele Besucher an.“


zur Startseite