Sie sind hier: Region >

Betrunkene Person missbraucht Notruf



Goslar

Betrunkene Person missbraucht Notruf


Jede Etage musste von innen zu Fuß und von außen mit der Drehleiter kontrolliert werden. Symbolbild: Anke Donner
Jede Etage musste von innen zu Fuß und von außen mit der Drehleiter kontrolliert werden. Symbolbild: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Goslar. Wie die Feuerwehr Goslar mitteilte, informierte mindestens eine betrunkene Person am späten Samstagabend über Notruf über eine Rauchentwicklung im Hochhaus am Trebnitzer Platz. Sie rückte mit einem Löschzug an. Polizei und Rettungsdienst eilten ebenfalls nach Jürgenohl. Die zeitintensive Erkundung im Gebäude ergab keine feststellbaren Erkenntnisse.



Nachdem jede Etage im Inneren zu Fuß und von außen mit der Drehleiter kontrolliert wurden, rückte die Feuerwehr wieder ab. Ärgerlich ist ein böswilliger Alarm nicht nur für die Feuerwehr. Kostspielige Folgen können auch für den oder die Anrufer entstehen.

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes folgte um 2.06 Uhr der nächste Alarm. Mit der Drehleiter galt es einen verletzten Mann schonend aus der ersten Etage eines Reihenhauses in der Röntgenstraße zu transportieren. Der weitere Transport folgte mit dem Rettungswagen zum Krankenhaus.


zur Startseite