Sie sind hier: Region >

Betrunkene Radfahrer stören Prozession



Braunschweig

Betrunkene Radfahrer stören Prozession


Symbolfoto: Polizei
Symbolfoto: Polizei Foto: Polizei)

Artikel teilen per:




Braunschweig. Ein Teilnehmer der Fronleichnamsprozession, die am Donnerstagabend am Ägidienmarkt beginnen sollte, meldete einer dort eingesetzten Funkstreife zwei pöbelnde Radfahrer. Diese hatten offenbar die Gläubigen verbal angegriffen und die Prozession lautstark gestört.

Die Beamten stellten fest, dass beide Radler offenbar alkoholisiert waren. Der Atemalkoholtest ergab bei dem 55-Jährigen einen Wert von 2,7 Promille und seinem Begleiter (49) 1,64 Promille. Dieser gab auch an, die Kirche nicht zu mögen, weshalb man den Umzug stören wollte. Beiden wurden Blutproben entnommen und Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Der 55-Jährige wird zudem eine extra Kostenrechnung erhalten, da er die Toilette der Dienststelle mit Kot verschmiert hatte und diese besonders gereinigt werden musste.


zur Startseite