whatshotTopStory

Betrunkener Autofahrer mit Tochter im Auto unterwegs

Polizei sucht Fußgänger, die dem Mann auf einem Supermarkt-Parkplatz ausweichen mussten.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

17.09.2020

Braunschweig. Am vergangenen Dienstag war ein 57-jähriger Mann gegen 19:19 Uhr in Watenbüttel mit seiner Tochter im Auto unterwegs, obwohl er stark alkoholisiert war. Als der Chrysler-Fahrer auf einen Supermarkt-Parkplatz in der Hans-Jürgen-Straße fuhr, mussten mehrere Fußgänger dem Fahrzeug rasch ausweichen. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.


Demnach sei der 57-Jährige von der Braunschweiger Innenstadt bis nach Watenbüttel gefahren. Einem anderen Autofahrer sei die Fahrweise des schwarzen Chryslers in der Celler Straße aufgefallen und sei ihm über die A 392 bis nach Watenbüttel gefolgt. Der Wagen sei unsicher, teils in Schlangenlinien und mit stark schwankenden Geschwindigkeiten unterwegs gewesen, so dass sich der Zeuge entschloss die Polizei zu informieren.

Die Polizei habe einen stark alkoholisierten Fahrzeugführer angetroffen, der eine verwaschene und lallende Aussprache hatte und sich kaum noch auf den Beinen halten konnte. Dem 57-Jährigen sei eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt worden. Seine Tochter hätten die Polizeibeamten in die Obhut der Mutter übergeben, bei der sich das Kind schon telefonisch gemeldet hatte.

Die Polizei sucht nun Zeugen zum Geschehen und insbesondere Personen, die dem schwarzen Chrysler am Dienstagnachmittag vor dem Supermarkt ausweichen mussten. Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Nord unter 0531/476-3315 entgegen.


zur Startseite