Wolfenbüttel

Betrunkener Radfahrer versuchte zu flüchten


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

12.10.2016

Wolfenbüttel. Am frühen Mittwochmorgen kontrollierte eine Streife einen Radfahrer, der auf der Lindener Straße unterwegs war und bei dem das Rücklicht seines Rades defekt war. Da der Radfahrer offensichtlich alkoholisiert war, sollte ein Alkoholtest durchgeführt werden.


Für die Beamten völlig unerwartet, setzte sich der Radler plötzlich auf sein Rad, wendete und flüchtete in Richtung Stadtgraben. Seine Flucht endete jedoch nach einem Sturz mit dem Rad und einem weiteren Sturz zu Fuß. Der nun durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von 1,76 Promille bei dem 25-Jährigen. Es folgten die Entnahme einer Blutprobe und die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.


zur Startseite