Sie sind hier: Region >

Betrunkener randaliert in Gewahrsamszelle



Wolfsburg

Betrunkener randaliert in Gewahrsamszelle


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Wolfsburg. Am frühen Sonntagmorgen beobachteten Zeugen, dass ein 28 Jahre alter Wolfsburger im Stadtteil Laagberg mehrere Fahrzeuge durch Tritte beschädigte. Erste Einsatzkräfte stellten den Beschuldigten noch in Tatortnähe im Schlesierweg. Es entstand laut Polizeiangaben insgesamt ein Schaden von rund 1.000 Euro.

Ein aufmerksamer Anwohner hatte vom Balkon aus gegen 4:10 Uhr beobachtet, wie der 28-Jährige über einen Hausparkplatz ging und dabei einen VW Up, einen VW Lupo und einen Seat Ibiza beschädigte. Der Beschuldigte habe auf die Fahrzeuge geschlagen und getreten. Ein Alkoholtest ergab wenig später 2,05 Promille. Daraufhin wurde der Wolfsburger aus Gefahren abwehrenden Gründen in Gewahrsam genommen. Als der 28-Jährige gegen Mittag wieder entlassen werden sollte, stellten die Beamten fest, dass er die überlassene Decke in Einzelteile zerrissen und mit solcher Wucht gegen die Zellentür getreten hatte, dass sich der Wandinnenputz am Türrahmen begann sich zu lösen. Der Wolfsburger erwiderte daraufhin sinngemäß, wenn er schon eingesperrt sei, könne er in seiner Zelle auch machen, was er wolle. Nun muss sich der Wolfsburger zusätzlich wegen Sachbeschädigung in der Gewahrsamszelle verantworten und für den Schaden von mindestens 400 Euro aufkommen.


zur Startseite