whatshotTopStory

Bettenhaus des Klinikums - Weiterhin Baustopp

von Robert Braumann


Das städtische Klinikum Braunschweig. Symbolfoto: Archiv
Das städtische Klinikum Braunschweig. Symbolfoto: Archiv Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

08.12.2016

Braunschweig. 2014 wurde mit dem Bau des neuen Bettenhauses an der Salzdahlumer Straße begonnen. Der Rohbau wurde zügig fertig gestellt, 2016 Richtfest gefeiert. Doch dann wurde der Bau gestoppt - die Planungen wurden neu aufgenommen. Man befindet sich weiter in der Abstimmung.



"Klinikum-Geschäftsführer Dr. Andreas Goepfert hatte den Weiterbau des neuen Bettenhauses an der Salzdahlumer Straße gestoppt, da die ursprüngliche Planung - inzwischen zehn Jahre alt und überholt ist", so Michael Siano, Pressestelle Städtisches Klinikum Braunschweig.

Aktuelle Analysen hätten gezeigt, dass sichdie Entwicklungsmöglichkeiten des Klinikums Braunschweig mitdem Umfeld kontinuierlich weiter verändern würden. "Dieses Wissen sollbei der Optimierung der Nutzungspläne helfen. Deshalb werdendie Ausbaupläne momentan überarbeitet. Diese Planungsanpassungsphase wird bis Ende des Jahres dauern. Dazu gehören intensive Gespräche mit Planern und Architekten sowie mit den Nutzern.Diesbezüglich stehtdas Klinikum Braunschweigauch in engem Kontakt mit der Oberfinanzdirektion des Landes, das diese Baumaßnahme finanziell fördert undunsere Pläne begrüßt", führt er weiter aus.

Dr. Andreas Goepfert erklärte: "Denn genau in dieser Phase, nach Fertigstellung des Rohbaus, haben wir noch die Chance, den Ausbau an unsere geänderten Bedürfnisse anzupassen. Es gibt eine Menge zu tun! Wir befinden uns in einerintensiven Arbeitsphase."

Ansonsten sei dieSchließung des Klinikum-Standortes Holwedestraßeweiterhin voraussichtlich für das Jahr 2021 geplant. Die zurzeit dort ansässigen Kliniken und Abteilungen sollen ihren neuen Standort an der Salzdahlumer Straße finden.


zur Startseite