Braunschweig

Bettler fuhren im Mercedes davon

von Polizei Braunschweig


Foto: André Ehlers

Artikel teilen per:

06.08.2014


Bevenrode. Nach Hinweisen von Anwohnern (BraunschweigHeute.de berichtete) kontrollierten Polizeibeamte im Laufe des Dienstages in Bevenrode insgesamt sieben Personen im Alter zwischen 22 und 60 Jahre, die bettelnd von Haustür zu Haustür zogen und Geld und Nahrungsmittel verlangten. Einige der Überprüften waren der Polizei bereits wegen diverser Straftaten im Zusammenhang mit organisierter Bettelei bekannt. Die Beamten erteilten den Betroffenen Platzverweise für das Stadtgebiet. Daraufhin fuhr die Gruppe mit einem Mercedes Kleintransporter davon.

Die Polizei weist darauf hin, dass Betteln grundsätzlich nicht verboten ist. Sie rät allerdings dringend davon ab, Geld zu geben, weil, wie im vorliegenden Fall, eine Bedürftigkeit nicht vorhanden ist und die Spenden ausschließlich in die Taschen krimineller Organisationen fließen.


zur Startseite