whatshotTopStory

Bewaffneter Raubüberfall auf Edeka Markt

von Polizei Braunschweig


Symbolbild: R. Braumann
Symbolbild: R. Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

20.02.2016


Braunschweig. In den Abendstunden des Freitags, gegen 21:10 Uhr, als zwei Mitarbeiter/innen des Edeka Marktes im Kruckweg in Braunschweig nach der Schließung das Geschäft verlassen wollten, stellten sich ihnen zwei maskierte Männer mit Schusswaffen entgegen und zwangen sie, sich auf den Boden zu legen.

Während ein Täter sie bewachte und mit einer Waffe bedrohte, begab sich der zweite Täter in die Personalräume, wo er auf zwei weitere Mitarbeiter des Marktes traf. Mittels Drohung mit der Schusswaffe erzwang er die Herausgabe mehrerer Tausend Euro. Nachdem auch diese Mitarbeiter gezwungen wurden, sich auf den Boden zu legen, verließen die Täter das Geschäft. Die beiden Täter konnten wie folgt beschrieben werden: 1. Anfang-Mitte 20, 170-175 cm, schlank, sprach hochdeutsch, bekleidet mit schwarzer Jogginghose, beigefarbener Jacke und dunkler Wollmütze mit Sehlöchern. 2. Ende 20 - Anfang 30, ebenfalls 170 - 175 cm, schlank, sprach gebrochen deutsch, bekleidet mit schwarzer adidas Jogginghose, Nike Turnschuhen, blauer Stoffjacke, dunkler Kapuze und dunler Schal. Beide Täter waren mit schwarzen Pistolen bewaffnet.


zur Startseite