Sie sind hier: Region >

Helmstedt: Bewaffneter Täter überfällt Kiosk - Polizei sucht Zeugen



Helmstedt

Bewaffneter Täter überfällt Kiosk - Polizei sucht Zeugen

Der Täter konnte beschrieben werden.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Helmstedt. Am Sonntagabend, gegen 20:20 Uhr, wurde ein Kiosk in der Neumärker Straße in Helmstedt von einem unbekannten Täter überfallen. Das meldet die Polizei in einer Pressemitteilung am Montag. Unter Vorhalt einer Waffe zwang der maskierte Räuber einen Angestellten zur Herausgabe von Bargeld. Im Anschluss floh der Täter in Richtung Innenstadt. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.



Lesen Sie auch: Führerscheinlos und bewaffnet: 27-Jähriger mit 1,13 Promille erwischt


Der maskierte Täter betrat am Sonntagabend den Kiosk durch die geöffnete Tür. Mit einer Waffe in der Hand bedrohte er den Angestellten und forderte ihn auf, die Kasse zu öffnen. Dies tat der geschockte Angestellte und händigte dem Täter das Bargeld aus. Damit rannte der Unbekannte aus dem Kiosk und floh mit weiterhin aufgesetzter Kapuze in Richtung Stobenstraße. Dort verlor sich seine Spur. Der Räuber war etwa 25 bis 30 Jahre alt und geschätzt 175 Zentimeter groß. Bekleidet war er mit einem dunklen Hoodie, einer helleren Hose und dunklen Turnschuhen. Die Ermittler des 2. Fachkommissariates in Wolfsburg hoffen auf Zeugen, die den Täter vor oder nach der Tat in der Nähe des Tatortes gesehen haben. Hinweise bitte unter der Telefonnummer 05361/4646-0.


zum Newsfeed