Sie sind hier: Region >

Bewohner störte mutmaßlichen Wohnhauseinbrecher



Wolfsburg

Bewohner störte mutmaßlichen Wohnhauseinbrecher


Symbolfoto: André Ehlers
Symbolfoto: André Ehlers Foto: André Ehlers

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Wie die Polizei heute früh mitteilte, wurden im Wolfsburger Ortsteil Neindorf gestern am späten Dienstagnachmittag unbekannte Täter bei dem Versuch, in ein Wohnhaus einzubrechen, von einem Bewohner gestört. Die Einbrecher brachen sofort ihr Vorhaben ab und flüchteten. Eine sofortige Fahndung nach den Tätern verlief im Anschluss ohne Erfolg.



Den Ermittlungen nach hielt sich der Bewohner im Obergeschoss des betroffenen Hauses in der Lindenbergstraße auf, als er gegen 17.25 Uhr laute Geräusche auf der Terrasse wahrnahm. Daraufhin begab sich unter lautem Rufen und anschalten des Lichts in das Untergeschoss. Aufgrund der bereits eingesetzten Dämmerung wurde noch beobachtet, wie ein Täter von der Terrasse weglief, so ein Beamter. Nach wenigen Augenblicken sei auf der Lindenbergstraße ein Fahrzeug wegfahren worden. Eine Stunde später sei es in Königslutter zu einem Wohnhauseinbruch gekommen, bei dem die Täter Schmuck erbeuteten. Ein Zusammenhang beider Taten ist nicht ausgeschlossen.






Daher hoffen die Ermittler auf weitere Zeugen des Vorfalls. Hinweise bitte direkt an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460.




zur Startseite