Braunschweig

Bewohner verschrecken Einbrecher


Symbolfoto: Polizei
Symbolfoto: Polizei Foto: Polizei

Artikel teilen per:

15.02.2017

Braunschweig. Die mitten in der Nacht zum Mittwoch läutende Ladenklingel einer Fleischerei an der Hauptstraße in Wenden schreckte die schlafende Mitinhaberin auf. Die Bewohnerin verscheuchte so einen Einbrecher.



Als sie die Verbindungstür zum Laden öffnete, sah die Frau gerade noch, wie ein 1,75 bis 1,80 Meter großer, schlanker Mann, bekleidet mit einem dunklen Kapuzen-Sweatshirt, raus rannte und in Richtung Süden flüchtete. Der Eindringling hatte kurz nach 2.00 Uhr das Schloss der Eingangstür aufgebrochen, aber noch nichts entwendet.

Schon am Dienstagnachmittag ließ ein Einbrecher von seinem Vorhaben ab, in eine Wohnung in ein Mehrfamilienhaus am Heinrich-Büssing-Ring einzudringen, weil jemand zu Hause war. Der Täter hatte kurz nach 15 Uhr beim versuchten Aufbrechen der Wohnungstür schon ein Zusatzschloss überwunden, als die 84-jährige Mieterin die Geräusche wahrnahm und sich lautstark bemerkbar machte. Daraufhin flüchtete der Einbrecher.


zur Startseite