Sie sind hier: Region >

BIBS-Fraktion fordert Platz der Verbundenheit



Braunschweig

BIBS-Fraktion fordert Platz der Verbundenheit


Foto: T. Raedlein

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Für die Ratssitzung am 21.07.2015 fordert die BIBS-Fraktion, im Baugebiet "Roselies" einen Platz der Verbundenheit zwischen Roselies in Belgien und dem Braunschweiger "Roselies" zu schaffen, wo an die Vorgänge in der belgischen Kleinstadt während des Ersten Weltkriegs vor einem Jahrhundert angemessen erinnert wird.

Den Ratsfraktionen wurde in der letzten Woche die Antwort des belgischen Bür- germeisters der Gemeinde Aiseau-Presles übermittelt, in der "Roselies" ein Ortsteil ist. Die lang erwartete Antwort auf das Schreiben des Braunschweiger Oberbürgermeisters aus dem letzten Jahr, in dem er eine Art "Erinnerungspartnerschaft" vorgeschlagen hatte, liegt damit nun vor. OB Ulrich Markurth wird in dem Brief gebeten, an den Erinnerungsfeierlichkeiten am 22./23.08.2015 in Roselies teilzunehmen. In dem Antwortbrief an seinen Amtskollegen in Belgien schreibt Herr Markurth, dass er persönlich leider nicht an dem Termin anwesend sein könne, er aber hoffe, dass noch in diesem Jahr ein Gegenbesuch aus Roselies in Braunschweig erfolgt. "Dies ist eine sehr erfreuliche Entwicklung", erklärt BIBS-Ratsherr Peter Rosenbaum. "Der Bürgermeister der Gemeinde Aiseau-Presles, Monsieur Fersini, äußert in seinem Brief auch schon den Wunsch‚ das Viertel Ihrer wunderschönen Stadt, das nach unserem Dorf benannt wurde, kennenzulernen‘. Für die sich anbahnende Partnerschaft und dauerhafte Freundschaft und Verbundenheit benötigt Braunschweig somit auch einen Erinnerungs-Platz, - ähnlich wie das in Belgien geplante Denkmal, das 2018 eingeweiht werden soll und das nicht Truppen-verbänden und dem Militär gedenkt wie der vor einiger Zeit im Baugebiet errich- tete, so genannte ‚Ehrenhain‘." Auch die BIBS war Anfang Januar 2015 zu den Feierlichkeiten im August 2015 nach Roselies eingeladen worden. Wie im vergangenen Jahr auch, wird die BIBS an den Gedenkfeierlichkeiten in Belgien wieder teilnehmen.


zur Startseite