Sie sind hier: Region >

Gifhorn: Tankumsee erhält neues Rettungsboot



"Biene" sticht in See: Tankumsee erhält neues Rettungsboot

Das bisherige Rettungsboot befindet sich seit 2011 im Einsatz.

Landrat Dr. Andreas Ebel ist auf der Jungfernfahrt des neuen Rettungsboots „Biene“ des DLRG auf dem Tankumsee dabei.
Landrat Dr. Andreas Ebel ist auf der Jungfernfahrt des neuen Rettungsboots „Biene“ des DLRG auf dem Tankumsee dabei. Foto: DLRG-Tankumsee

Gifhorn. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) sorgt seit Jahren sehr zuverlässig am Tankumsee für die Sicherheit der Badegäste. Damit dies auch weiterhin gewährleistet ist, erhält die DLRG ein neues Rettungsboot von der Tankumsee GmbH. Das bisherige Rettungsboot befindet sich seit 2011 im Einsatz. Neben den ersten Spuren der Zeit hat das bisherige Modell einen weiteren Nachteil: Bei einer Rettung muss die Bordwand überwunden werden. Zu rettende Personen können daher nur sitzend transportiert werden. Dies berichtet der Landkreis Gifhorn.



Bereits im August vergangenen Jahres habe die DLRG auf den Zustand des alten Bootes aufmerksam gemacht und stellte die Pläne zur Neubeschaffung eines Motorrettungsbootes im September 2020 dem Aufsichtsrat der Tankumsee GmbH vor. Rechtzeitig zur aufkommenden Badesaison 2021 habe die Tankumsee GmbH der Beschaffung zugestimmt. Die Kosten für das neue Rettungsboot würden sich auf 35.000 Euro belaufen. Am heutigen Freitag habe das neue Rettungsboot nun auf den Namen „Biene“ getauft und zu Wasser gelassen werden können.

Landrat Dr. Andreas Ebel, Taufpate des Rettungsbootes, freut sich über den Neuzugang: „Die Erlebniswelt Tankumsee ist zum einen eines der beliebtesten Naherholungsgebiete für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Gifhorn, zum anderen aber auch ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen. Neben einem bunten Freizeitangebot ist es unsere wichtigste Aufgabe, für die Sicherheit unserer Gäste Sorge zu tragen. Mit dem neuen Rettungsboot erhöhen wir noch einmal unseren Sicherheitsstandard.“



„Das neue Rettungsboot ergänzt in seiner Eigenschaft als Mehrzweckboot unseren Wachdienst und Wachalltag hervorragend. Es gewährleistet uns im Ernstfall, schnell Material und Personen transportieren zu können, und für alle Szenarien einsatzbereit zu sein“, freut sich Henning Evers, Vertreter der DLRG. „Wir freuen uns, jetzt ein modernes und leistungsfähiges Boot zu haben“, sagt Mathias Schulz, Geschäftsführer der Tankumsee GmbH. „Der Bootsname „Biene“ symbolisiert dabei die Nützlichkeit, die Wichtigkeit und den unermüdlichen Fleiß, mit dem das frisch getaufte Boot in den Dienst entlassen wird. Unsere Badegäste werden sich daher auch weiterhin in einer sicheren Umgebung entspannen können.“


zum Newsfeed