Sie sind hier: Region >

Bienenvolk geklaut – Imker schockiert und „maßlos enttäuscht"



Braunschweig

Bienenvolk geklaut – Imker schockiert und „maßlos enttäuscht"


Vom St. Magni Friedhof wurde offenbar ein Bienenvolk geklaut. Symbolfoto: Archiv
Vom St. Magni Friedhof wurde offenbar ein Bienenvolk geklaut. Symbolfoto: Archiv Foto: Robert Braumann

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Mit Entsetzen mussten Braunschweiger Imker kürzlich feststellen, dass eines ihrer Bienenvölker verschwunden ist. Das berichten die Imker in einer Mitteilung an die Presse. Da zwar die Bienen fliegen können, aber auch ihre Behausungen nicht mehr auffindbar seien, wurde das Bienenvolk vermutlich gestohlen.



Die betroffenenImker sind mittlerweile seit zwei Jahren mit einem Bienenstand auf dem St. Magni Friedhof in der Ottmerstraße in Braunschweig. „Bis zum gestrigen Tag haben wir dort nur positive Erfahrungen gemacht und viele schöne Gespräche mit den Besuchern des Friedhofs geführt", berichten die Imker. Doch dann der Schock: Bei dergestrigen Runde anihrem Bienenstand vorbeihätten siefestgestellt, dass einesihrer Völker verschwunden ist.

Imker sind „maßlos enttäuscht"


Die Imker hoffen nun auf Mithilfe aus der Bevölkerung. Auch die Polizei sei mittlerweile informiert worden. Hinweise können an die Imker oder an die Polizei gemeldet werden. Ein bitterer Nachgeschmack bleibt in jedem Fall aber dennoch: „Wir sind einfach maßlos enttäuscht, dass jemand so eine Tat begeht."


zum Newsfeed