whatshotTopStory

"Big Bounce": Springt Anna Zoe Wanke zu 100.000 Euro?

von Jonas Walter


Anna Zoe Wanke schlug sich bei tapfer bei "Big Bounce". Fotos: RTL
Anna Zoe Wanke schlug sich bei tapfer bei "Big Bounce". Fotos: RTL

Artikel teilen per:

16.02.2018

Breda/Salzgitter. Am Freitagabend war Anna Zoe Wanke, gebürtige Salzgitteranerin, bei der RTL-Trampolinshow "Big Bounce" zu sehen. Zur Prime-Time um 20.15 Uhr stellte sie sich in der ersten Runde einer Kontrahentin aus Hamburg. Dem Ort, wo auch sie zur Zeit studiert.





Im Duell-Parcours schlug sich Wanke gut, sie ließ ihrer Kontrahentin Ilona Weber von Anfang an keine Chance. Damit qualifizierte sie sich für die zweite Runde.

Im sogenannten Hochparcours ging es dann nicht nur darum alle Hindernisse zu überwinden, sondern auch um die Gesamtzeit. Denn nur die acht schnellsten "Finisher" von "Fliegenklatsche", "Fliegende Treppe" und co. schaffen es in das große Finale um 100.000 Euro. In der heutigen Sendung war Wanke als zweite Teilnehmerin überhaupt ins Ziel zu kommen. Es bestand also für einen kurzen Zeitraum durchaus Hoffnung auf den Finaleinzug.


Die Zeit entscheidet übers Weiterkommen


Schlussendlich reichte ihre Zeit von 2:59:18 aber leider nicht aus, um unter den acht schnellsten Absolventen zu bleiben. Zu viele Kontrahenten folgten ihr mit einer besseren Gesamtzeitam letzten Buzzer durch das Ende des Parcours.


zur Startseite