Sie sind hier: Region >

Bild und Botschaft: „Die Mondsichelmadonna“



Braunschweig

Bild und Botschaft: „Die Mondsichelmadonna“


Magni-Pfarrer Henning Böger und die wissenschaftliche Mitarbeiterin des Museums Sabine Mollowitz widmen sich der im Städtischen Museum aufbewahrten Mondsichelmadonna. Foto: Stadt Braunschweig
Magni-Pfarrer Henning Böger und die wissenschaftliche Mitarbeiterin des Museums Sabine Mollowitz widmen sich der im Städtischen Museum aufbewahrten Mondsichelmadonna. Foto: Stadt Braunschweig Foto: braunschweig.de

Artikel teilen per:

Braunschweig. In der Reihe „Bild und Botschaft“ geht es am Mittwoch den 22. Februar, um 19 Uhr, im Städtischen Museum, Haus am Löwenwall, im Galleriegebäude um die Mondsichelmadonna aus der Kapelle des Jodoci-Hospitals in Braunschweig.



Zusammen mit Magni-Pfarrer Henning Böger widmet sich die wissenschaftliche Mitarbeiterin des Museums Sabine Mollowitz dieser im Städtischen Museum aufbewahrten Mondsichelmadonna. Neben der kunsthistorischen Erläuterung führen theologische Überlegungen in den biblischen Hintergrund dieses im Mittelalter äußerst beliebten Madonnen-Typus ein, dessen Wurzeln unter anderem in der Offenbarung des Johannes zu finden sind. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.


zur Startseite