Sie sind hier: Region >

Biosphärenreservat Drömling: Landkreis Helmstedt hat Antrag unterzeichnet



Biosphärenreservat Drömling: Landkreis hat Antrag unterzeichnet

Eine mögliche Anerkennung als „UNESCO-Biosphärenreservat Drömling“ wird im Frühjahr 2023 erwartet.

Bei der Unterzeichnung des Antrages: Leiter Fred Braumann (links) und Landrat Gerhard Radeck.
Bei der Unterzeichnung des Antrages: Leiter Fred Braumann (links) und Landrat Gerhard Radeck. Foto: Landkreis Helmstedt

Helmstedt. Der Antrag auf „Anerkennung zum länderübergreifenden Biosphärenreservat Drömling“ wurde ebenfalls durch den Landrat Gerhard Radeck unterzeichnet. Aktuell erfolgt die Unterzeichnung des UNESCO-Antrages durch alle beteiligten Kommunen und Gebietskörperschaften des Drömlings. Fred Braumann, Leiter der Biosphärenreservatsverwaltung, bereist dafür zurzeit alle mitwirkenden Verwaltungen. Das berichtet der Landkreis Helmstedt in einer Pressemeldung.



Lesen Sie auch: Drömling als UNESCO Biosphärenreservat - Land gibt grünes Licht


Mit der Fertigstellung des Antrages ist ein weiterer großer Schritt hin zum gemeinsamen länderübergreifenden Biosphärenreservat Drömling erfolgt. Eine Anerkennung als „UNESCO-Biosphärenreservat Drömling“ wird im Frühjahr 2023 erwartet. Durch den besonderen Ansatz von Biosphärenreservaten rücken eine nachhaltige, wirtschaftliche Entfaltung, der Mensch und modellhafte Entwicklungen stärker in den Fokus. Neben der Kern- und Pflegezone, welche sich durch die besondere und einzigartige Naturausstattung des Drömlings auszeichnet, bietet eine umgebende Entwicklungszone besondere Chancen für regionale Entwicklungen.


zum Newsfeed