Sie sind hier: Region >

Bitter: Eintracht verliert 3:3 in Wiesbaden



Braunschweig

Bitter: Eintracht verliert 3:3 in Wiesbaden

von Frank Vollmer


Ausgleich in der Nachspielzeit. Foto: imago
Ausgleich in der Nachspielzeit. Foto: imago

Artikel teilen per:

Wiesbaden/Braunschweig. Eintracht Braunschweig hat mit 3:3 (0:1) in Wiesbaden verloren. Vor 2.668 Zuschauern in der Brita-Arena lag die Elf von Henrik Pedersen nach Toren von Philipp Hofmann, Onur Bulut und Malte Amundsen zweimal doppelt vorne. Ein kapitaler Fehler von Marcel Engelhardt und eine gelbrote Karte für Amundsen begünstigten den Punktgewinn der Gastgeber.



Erneut spielte Eintracht Braunschweig remis.Erneutmutete Eintracht Braunschweig seinen Fans eine Achterbahnfahrt der Gefühle zu. Die Partie– im Grunde nach 75 Minuten bereits entschieden – kippte in der Nachspielzeit doch noch. Dabei zeigten die Löwen zwischenzeitlichihre beste bisherige Saisonleistung, fanden dann aber nicht das Bremspedal.„Das ist Konzentrationssache. Sowas darf uns nicht passieren“, sagte Philipp Hofmann nach dem Spiel.

Den kompletten Artikel lesen Sie hier:


https://regionalsport.de/bitter-eintracht-verliert-33-in-wiesbaden/


zur Startseite