Braunschweig

Blaues Wochenende - Acht Autofahrer waren alkoholisiert


Symbolfoto: Polizei
Symbolfoto: Polizei Foto: Polizei

Artikel teilen per:

10.10.2016

Braunschweig. Insgesamt acht alkoholisierte Autofahrer zog die Polizei am Wochenende aus dem Verkehr. Dabei wurden vier Führerscheine sichergestellt. Drei Autofahrer und eine Autofahrerin müssen mit empfindlichen Bußgeldern, Punkten in Flensburg und Fahrverboten rechnen.



Bereits mehrere Sekunden "Rot" einer Ampel an der Kreuzung Gieseler/ Prinzenweg hatte ein 23-jähriger Autofahrer missachtet, den die Polizei zu einer Verkehrskontrolle stoppte. Der Mann hatte voraussichtlich fast 1,5 Promille. Das genaue Ergebnis wird die richterlich angeordnete Blutprobe ergeben.

Etwa 1,7 Promille hatte eine 43-jährige Autofahrerin, die 25 Stundenkilomter zu schnell" auf der Thiedestraße durch Rüningen kurvte. Mitten auf der Straße blieb eine Autofahrerin in ihrem Wagen mit eingeschalteter Warnblinkanlage im Ganderhals stehen. Eine Zivilstreife wurde Zeuge und bemerkte eine deutliche Alkoholfahne bei der 25-Jährigen. Der Alkotest ergab einen vorläufigen Wert von 1,75 Promille.

0,0 Promille hätte eine Fahranfängerin haben müssen, die Polizeibeamte Sonntagnacht auf der Bundesallee stoppten. Die 18-Jährige hatte aber 0,7 Promille Alkohol im Blut. Der Jugendlichen droht jetzt ein übliches Bußgeld in Höhe von mehreren Hundert Euro, zwei Punkte, Verlängerung der Probezeit und die Verpflichtung ein Aufbauseminar zu besuchen.


zur Startseite