Braunschweig

Blick hinter die Kulissen: Arbeitsplatz Museum


Blick in den Studiensaal des Kupferstichkabinetts, Foto: C. Cordes, HAUM
Blick in den Studiensaal des Kupferstichkabinetts, Foto: C. Cordes, HAUM

Artikel teilen per:

15.05.2018

Braunschweig. Was befindet sich eigentlich im Erweiterungsbau des Herzog Anton Ulrich-Museums? Diese Frage wird im Rahmen einer Führung mit Museumsdirektor Prof. Dr. Jochen Luckhardt am Donnerstag, den 17. Mai um 17.30 Uhr, beantwortet. Das teilt das Herzog Anton Ulrich Museum mit.



Bei einem Rundgang durch den 2009 fertiggestellten Erweiterungsbau zeigt er einige Räume, die den Besuchern ansonsten verborgen bleiben und bietet Einblicke in den Arbeitsalltag des Museums. So benötigt ein Museum dieser Größe mehr als das Doppelte der Ausstellungsfläche an zusätzlichen Räumen für unterschiedliche Zwecke: Im Erweiterungsbau des Museums befinden sich beispielsweise Depots, unterschiedliche Werkstätten, das Kupferstichkabinett oder die Bibliothek.

Die Teilnehmerzahl bei öffentlichen Führungen ist auf 20 Personen begrenzt; eine Anmeldung (Mo bis Fr, 10 bis 17 Uhr, Anmeldeschluss Freitag 17 Uhr) wird empfohlen (Tel. 0531 - 1225 2424).


zur Startseite