whatshotTopStory

"Blind Date" mit einem Buch: Spaß für Risikofreunde

Die Stadtbibliothek Salzgitter hat sich für besonders "risikobereite" Leser diese besondere Idee ausgedacht. Sind Sie mutig genug?

Die Leiterin der Bibliothek, Sylvia Fiedler (rechts), und ihre Vertreterin, Barbara Henning (links).
Die Leiterin der Bibliothek, Sylvia Fiedler (rechts), und ihre Vertreterin, Barbara Henning (links). Foto: Stadt Salzgitter

Artikel teilen per:

23.07.2020

Salzgitter. Ein Rendezvous der besonderen Art bietet die Stadtbibliothek in Salzgitter-Lebenstedt und Salzgitter-Bad vom 3. bis zum 31. August an. Identisch verpackte Buchüberraschungen stehen in den Bibliotheken bereit und fordern risikobereite Leser dazu auf, sich wie bei einer Erstbegegnung auf Unbekanntes einzulassen. Der Reiz der Aktion liegt darin, weder Buchcover noch Klappentext sehen zu können. Dies berichtet die Stadt Salzgitter.


Ganz „blind“ wird jedoch niemand gelassen: Zwar erfährt man erst beim Auspacken, um welchen Titel es sich handelt und welcher Autor das Buch geschrieben hat, jedoch werden zur Anregung das Genre und Anhaltspunkte zum Inhalt bekannt gegeben. Ausgesucht und empfohlen wurden die Bücher von Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek, die mit dieser Aktion außer der Neugier auf Bücher der unterschiedlichsten Genres die Lust aufs Lesen wecken möchten.

Vielleicht entdecken die Leser auf diese Weise den einen oder anderen literarischen Schatz, den sie sonst nicht gefunden hätten – ein Werk von einem unbekannten Autor oder ein bis dahin nicht gelesenes Genre.

Wer Lust auf eine Begegnung mit einem überraschenden Buch hat, ist herzlich eingeladen. Das „Risiko“ lohnt sich, verspricht die Stadtbibliothek Salzgitter.


zur Startseite