Sie sind hier: Region >

Braunschweig: Botanischer Garten bleibt bis auf Weiteres geschlossen



Braunschweig

Botanischer Garten bleibt bis auf Weiteres geschlossen

Forschung, Lehre und Öffentlichkeit ­­haben pandemiebedingt keinen Zugang.

Botanischer Garten der TU Braunschweig.
Botanischer Garten der TU Braunschweig. Foto: Max Fuhrmann/TU Braunschweig

Artikel teilen per:

Braunschweig. Der Botanische Garten der Technischen Universität Braunschweig muss bis auf Weiteres noch geschlossen bleiben. Hintergrund ist die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen. Die Öffnung der Botanischen Gärten ist darin – nachvollziehbarer Weise – an eine Reihe von neuen Auflagen und Sicherheitsvorkehrungen geknüpft, wie die Terminvergaben, die Begrenzung der Personenzahl und die Pflicht zur Datenerhebung und Dokumentation. Dies kann zurzeit mit dem vorhandenen Personal nicht gewährleistet werden. Dies teilt die TU Braunschweig in einer Pressemitteilung mit.



Der Garten sei ein Ort der Forschung und Lehre für die Lebenswissenschaften, und auch als solcher sei er zurzeit, wie die meisten anderen Einrichtungen der TU Braunschweig, für die Forschenden und Lehrenden geschlossen. Alle universitären, öffentlichen und gebuchten Veranstaltungen seien bis auf Weiteres abgesagt.

Das Team des Botanischen Gartens halte unterdessen den Grundbetrieb aufrecht und sichere den Fortbestand der wertvollen Pflanzenkulturen, sodass sich der Garten den Besucherinnen und Besuchern nach der möglichst baldigen Öffnung wieder in voller Schönheit präsentieren könne.

Die TU Braunschweig und das Team des Botanischen Gartens hoffen, bald wieder Gäste im Botanischen Garten begrüßen zu dürfen.


zur Startseite