Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Box Athletic Club trainiert für den Residenzpokal



Wolfenbüttel

Box Athletic Club trainiert für den Residenzpokal


Der Box Athletic Club Wolfenbüttel am Bismarck Turm in Wittmar. Foto: Privat
Der Box Athletic Club Wolfenbüttel am Bismarck Turm in Wittmar. Foto: Privat Foto: Privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wittmar. Aus dem Bismarck Turm in Wittmar waren vergangenes Wochenende keuchende Atemgeräusche und dumpfe Schläge zu hören. Grund dafür war der Box Athletic Club Wolfenbüttel (BAC), der wieder mit seinen Faustkämpfern vor Ort war und die 125 Stufen im Turm für sein Grundlagen Training nutzte.

Zehn mal musste jeder der Wettkämpfer diesen Parkuhr in einer festen Zeit durchlaufen, oben angekommen ging es dann für zehn Sekunden an das Schlagpolster, bevor es wieder abwärts ging, unten folgten zehn Liegestütz und auf ging es zur nächsten Runde. Da der BAC ein hartes Restprogramm in seinem 70. Jubiläumsjahr hat, ist ein sehr hartes tägliches Training Pflicht für die Mannschaft. Bereits am 26. September steht in Wolfenbüttel der zweite Kampftag für den Residenzpokal der Stadt Wolfenbüttel für 2015 an. Dieser Kampftag wird in der Wilhelm Raabe Sporthalle mit der Teilnahme von zehn Vereinen ausgetragen. Starten wird der Wettkampf um 16 Uhr. Bereits zwei Wochen später kommt es dann zum boxerischen High-Light im Jubiläumsjahr für den BAC. In der schönen neuen Ravensberger Sporthalle wird der BAC am 10. Oktober ab 19 Uhr dem Wolfenbüttler Publikum etwas für die Region gänzlich Neues bieten. Im Rahmen einer Lady Box Night kommt es zu einem Ländervergleichskampf zwischen der Damenelite der Schweiz und der Damenelite der Deutschen National Boxerinnen. Dieser Kampftag wird mit Sicht auf Olympia 2016 in Rio genauestens zu beobachten sein.

Weitere Kampftage im November und Dezember stehen noch auf dem Programm bevor es dann am Sonntag den 13. Dezember im dritten Teil des Residenzpokals der Stadt entschieden wird, wer den Pokal 2015 mit nach Hause nehmen darf. Die BAC Verantwortlichen hoffen in ihrem Jubiläumsjahr auf gute Zuschauer Zahlen für ihre Heimkämpfe .


zur Startseite