Unsere Rubriken und die neue Suchfunktion finden Sie ab sofort oben links, mit einem Klick aufs Hauptmenü.
Unsere Rubriken und die neue Suchfunktion finden Sie ab sofort oben rechts, mit einem Klick aufs Hauptmenü.

Brand- und Katastrophenschutz: Geiger und Malchau übernehmen Funktionen auf Bundesebene

Christian Geiger und Torge Malchau haben in zwei Gremien des Deutschen Städtetages Funktionen auf Bundesebene übernommen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Frederick Becker

Braunschweig. Erster Stadtrat Christian Geiger, Finanz- und Feuerwehrdezernent der Stadt Braunschweig, und der Leiter der Berufsfeuerwehr, Torge Malchau, haben Funktionen auf Bundesebene in zwei Gremien des Deutschen Städtetages (DST) übernommen. Christian Geiger wirkt mit im Beirat für Katastrophenschutz, Brandschutz und Rettungswesen des DST. Torge Malchau wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren in der Bundesrepublik Deutschland (AGBF Bund) gewählt. Dies teilt die Stadt Braunschweig mit.


Der Beirat für Katastrophenschutz, Brandschutz und Rettungswesen ist das oberste DST-Fachgremium für die genannten Themen, setze sich vornehmlich aus Feuerwehrdezernentinnen und –dezernenten der DST-Mitgliedstädte zusammen und diene neben dem Erfahrungsaustausch der Beratung der Hauptgeschäftsstelle zur strategischen Positionierung des Deutschen Städtetages, um dessen Beschlüsse in Fragen des Brandschutzes und Katastrophenschutzes vorzubereiten. Aktuelle Themen seien zum Beispiel die künftige Ausrichtung des Bevölkerungsschutzes bei unvorhergesehenen und außergewöhnlichen Ereignissen, städtisches Krisenmanagement, Digitalisierung im Brand- und Rettungsschutz. Der Beirat arbeite eng zusammen mit weiteren Organisationen wie der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes, dem Technischen Hilfswerk, dem Bundesinnenministerium und dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz, die über Gastmitgliedschaften vertreten seien.

Die Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren in der Bundesrepublik Deutschland (AGBF Bund), eine sich selbst tragende Vereinigung im Deutschen Städtetag, ist der Zusammenschluss aller Berufsfeuerwehren. Sie habe die Aufgabe, Erfahrungsaustausch zu pflegen, auf eine Koordination in wichtigen Fragen der Feuerwehren hinzuwirken sowie Grundsätze und Empfehlungen im Bereich des Feuerwehrwesens, des Rettungsdienstes, des Katastrophenschutzes und der Gefahrenabwehr sowie auf dem Gebiet des Umweltschutzes zu entwickeln. Der Vorstand der AGBF Bund bestehe aus dem Vorsitzenden und vier stellvertretenden Vorsitzenden. Neben der AGBF Bund gebe es in jedem Bundesland eine AGBF. Sie setze sich aus den Leitern der Berufsfeuerwehren des jeweiligen Bundeslandes zusammen.


zum Newsfeed