Sie sind hier: Region >

Braunschweig sucht den Superstar



Braunschweig

Braunschweig sucht den Superstar

von Sina Rühland


Foto: Sina Rühland

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Vielleicht liegt es an der Hitze, vielleicht auch an der Uhrzeit, doch der erwartete Ansturm rund um den DSDS-Truck ist zumindest gegen Montagnachmittag ausgeblieben. Doch einige, die auf einen lauen Sommertag am See verzichtet haben, dürfen sich nun freuen, denn sie haben es in die nächste Runde geschafft. Somit rückt vielleicht auch der Traum vom Superstar-Leben ein Stückchen näher. 

Schon von Weitem kann man das blaue Logo auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz sehen: Deutschland sucht den Superstar ist bis Montagabend, 20 Uhr, zu Gast in Braunschweig. Auf den schlagfertigen Pop-Produzenten Dieter Bohlen müssen die Jung-Stars allerdings verzichten, bei der Casting-Tour handelt es sich ausschließlich um eine Bewerbungsmöglichkeit für die Kandidaten. Bei den offenen Castings können demnach fast alle vorsingen, doch nur die besten Sänger kommen auch eine Runde weiter. Für die 26- jährige Charlott Weiner-Fischer und die 19-jährige Jessica ist nun vielleicht der Beginn eines Traumes wahr geworden – die beiden dürfen zum Workshop nach Köln reisen.


<a href= Charlott Weiner-Fischer (26) aus Magdeburg hat es in die nächste Runde geschafft. ">
Charlott Weiner-Fischer (26) aus Magdeburg hat es in die nächste Runde geschafft. Foto: Sina Rühland



Als Charlott aus dem DSDS-Truck tritt, sieht man ihr sofort an, dass etwas passiert ist – sie strahlt. "Ich bin weiter", ruft sie. Schnell wird ein Foto von ihr gemacht und ein Bogen muss ausgefüllt werden. Sie ist eine Runde weiter. Bald geht es zum Workshop nach Köln. Geschafft hat sie es mit "Bruno Mars – When I Was Your Man". "Es war total nett", erzählt die Magdeburgerin. Dass sie ihre für das Casting ausgewählten Songs auch mit zum Workshop nach Köln nimmt, steht für sie schon fest.



<a href= Jessica Wochnik (19) kam extra aus Göttingen angereist und Engagement wurde belohnt. ">
Jessica Wochnik (19) kam extra aus Göttingen angereist und Engagement wurde belohnt. Foto: Sina Rühland



Auch Jessica Wochnik aus Göttingen hat es in die zweite Bewerbungsrunde geschafft. Allerdings nur knapp, wie sie erzählt. "Beim ersten Anlauf hab eich es nicht geschafft. Ich wollte es mir aber nicht nehmen lassen, es noch einmal zu versuchen", sagt Jessica. Mit dem bekannten Percy Mayfield-Song "Hit The Road Jack" konnte die 19-Jährige die Superstar-Hunter doch noch überzeugen. "Ich war wohl erst ein bisschen zu introvertiert – dann habe ich aber Vollgas gegeben und gezeigt, was ich kann." Jessica wurde dafür belohnt und darf nun mit den anderen Bewerbern zum Workshop nach Köln. Sollte sie es dort schaffen, darf sie im Herbst vor der Bohlen-Jury singen. Denn nur die Jury-Castings werden auch Anfang 2016 im Fernsehen zu sehen sein.

<a href= Yasin Durmaz (21) versuchte sein Glück vergebens. ">
Yasin Durmaz (21) versuchte sein Glück vergebens. Foto: Sina Rühland



Auf die TV-Gesangskarriere vorerst verzichten muss Yasin Durmaz. Der 21-Jährige hat sein Glück mit "Down" von Jay Sean und "What Makes You Beautiful" von One Direction versucht. Singen wird er jedoch auch weiterhin gerne, sagt er. "Ich singe immer und überall. Die Musik-Redakteure haben auch gesagt, dass es sehr knapp gewesen sei. Aber meine Stimme war wohl doch zu dünn." Auch wenn es Yasin nicht bis zu Dieter Bohlen geschafft hat, sein Plan A sei ohnehin nicht die Gesangskarriere. "Ich habe ja noch mein Studium", sagt er lachend.

Wer das DSDS-Casting in Braunschweig verpasst hat, der kann dem Truck auch die kommenden zwei Tage nach Berlin folgen. Die große Casting-Tour endet am 19. September in Mönchengladbach. Weitere Infos gibt es hier.


zur Startseite