whatshotTopStory

72 Verstöße gegen Radfahrverbot in der Fußgängerzone


In der Fußgängerzone herrscht bis 20 Uhr absolutes Radfahrverbot. Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

30.07.2019

Braunschweig. Der Zentrale Ordnungsdienst (ZOD) der Stadtverwaltung hat am heutigen Dienstag, 30. Juli, gemeinsam mit der Polizei das Radfahrverbot in der Fußgängerzone kontrolliert. In dem zweistündigen Zeitraum um die Mittagszeit registrierten die 14 Einsatzkräfte insgesamt 72 Verstöße. Dies teilt die Stadt Braunschweig mit.


Diese hatten kostenpflichtige Verwarnungen in Höhe von 15 Euro zur Folge. Die Kontrollen werden in den nächsten Tagen fortgesetzt.


zur Startseite


Lesen Sie auf regionalSport.de: