Anthony Ujah wird ein Löwe

Der Mittelstürmer unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 mit der Option auf eine weitere Spielzeit.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Martin Laumeyer

Braunschweig. Eintracht Braunschweig verpflichtet Anthony Ujah, der Mittelstürmer unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 mit der Option auf eine weitere Spielzeit. Dasb erichtet der Verein in einer Pressemitteilung.


Lesen Sie auch: Nach Fan-Ärger in der Rheingoldstraße: Frau will Polizisten anzeigen


Ujah wechselte bereits 2011 aus Norwegen nach Deutschland und spielte seitdem beim 1. FSV Mainz 05, dem 1. FC Köln, dem SV Werder Bremen sowie beim 1. FC Union Berlin. Auch ein Engagement beim chinesischen Verein Liaoning FC steht in seiner Vita. Zuletzt stand der Nigerianer bei Union Berlin unter Vertrag. Insgesamt bringt es der erfahrene Angreifer auf 136 Spiele in der Bundesliga (30 Tore) sowie 62 Einsätze in der 2. Bundesliga (24 Tore). Darüber hinaus spielte er insgesamt sieben Mal für die nigerianische Nationalmannschaft.

"Tony ist ein absoluter Teamplayer"


"Mit Anthony bekommen wir einen erfahrenen Stürmer dazu, der mit kompletter Fitness unseren Kader in der Offensive und insbesondere im Torabschluss weiter aufwerten wird. Parallel dazu werden unsere jungen Angreifer von seiner Erfahrung profitieren. Tony ist ein absoluter Teamplayer", so Peter Vollmann zur Neuverpflichtung.

Lesen Sie auch: Nach Elfer-Krimi: Eintracht Braunschweig schmeißt Berlin aus Pokal raus


"Ich freue mich sehr, künftig ein Teil der Eintracht zu sein. Ich kenne die 2. Bundesliga und werde versuchen, mit meiner Erfahrung der Mannschaft zu helfen. Ich habe am Sonntag beim Pokalspiel am Flughafen in Nigeria mitgefiebert und mich riesig für das Team gefreut. Am Ende wollen wir gemeinsam den Klassenerhalt feiern, dafür werde ich alles investieren", ergänzt Neuzugang Anthony Ujah.


zum Newsfeed