Aufkleber an Ampeln werden nicht regelmäßig entfernt

von Alexander Dontscheff


Aufkleber an Ampeln oder Laternen werden nur dann sofort entfernt, wenn es die Verkehrssicherheit erfordert. Foto: Alexander Dontscheff
Aufkleber an Ampeln oder Laternen werden nur dann sofort entfernt, wenn es die Verkehrssicherheit erfordert. Foto: Alexander Dontscheff Foto: Alexander Dontscheff

Braunschweig. Ärgernis oder Kommunikationskultur? Aufkleber an Ampeln und Laternen beschäftigten den Bauausschuss in seiner Sitzung am heutigen Dienstag. Die Fraktion P2 (Piraten/Die Partei) hatte gefragt, ob in Braunschweig jemand beauftragt ist, diese Aufkleber zu entfernen.


"Für die einen sind Aufkleber an Straßenlaternen und Ampeln ein Ausdruck ihrer Kommunikationskultur, für andere sind sie schlichtweg ein Ärgernis. Wie auch immer es betrachtet wird, es ist ein Teil des Charakters der Stadtteile und sagt viel über seine Bewohner und Besucher aus", heißt es in der Einleitung der von P2 gestellten Fragen. Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer ging auf diese Hypothese allerdings nicht ein, sondern beantwortete ausschließlich die Fragen.

So stellte er fest, dass die Ampeln und Straßenlaternen nicht in der Unterhaltspflicht der Stadt, sondern in der der Braunschweiger Versorgungsgesellschaft beziehungsweise der Bellis GmbH lägen. Aufkleber würden nicht regelmäßig entfernt. Sofort aktiv werde man nur, wenn die Signalgeber überklebt werden oder anderweitig die Verkehrssicherheit betroffen ist. Ansonsten sei das Aufkommen an Aufklebern so groß, dass es gar nicht möglich sei, ständig alle zu entfernen.


mehr News aus Braunschweig