Bach-Kantate zum Johannistag am 24. Juni in St. Magni


Foto: Archiv
Foto: Archiv Foto: Alexander Dontscheff

Braunschweig. Am Sonntag, 24. Juni, führt die Braunschweiger Emmaus-Kantorei gemeinsam mit dem Staatsorchester Braunschweig die Bach-Kantate „Christ unser Herr zum Jordan kam“ (BWV 7) im Gottesdienst der Magni-Gemeinde auf. Darüber informiert die Kirchengemeinde in ihrer Pressemitteilung.


Die Bach-Kantate erklingt zum Johannistag um 11 Uhr. Die musikalische Leitung hat Propsteikantorin Heike Kieckhöfel. Solisten sind Antje Siefert (Alt), Jörn Lindemann (Tenor) und Marco Vassalli (Bass). Die Predigt hält Pröpstin Uta Hirschler, Lesungen & Liturgie gestaltet Magni-Pastor Henning Böger. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte ist willkommen.

Der Bach-Kantate zum Johannistag liegt ein gleichnamiges Tauflied des Reformators Martin Luther zugrunde. Johann Sebastian Bach schrieb die Choralkantate zur Aufführung für den Johannistag 1724 in Leipzig. Sie ist besetzt mit drei Solisten, Alt, Tenor und Bass, vierstimmigem Chor und einer Kammermusikbesetzung aus Oboe, zwei Violinen, Viola und Basso continuo.

Im Rahmen von „450 Jahren Braunschweiger Landeskirche“ veranstalten Kirchengemeinden und Propsteien im Braunschweiger Land einen besonderen Bach-Kantaten-Zyklus, in dem von Februar bis Dezember insgesamt fünfzehn Kantatenwerke in allen Regionen der Landeskirche aufgeführt werden. Weitere Informationen auf www.magni-kirche.de.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Veranstaltungen