whatshotTopStory

Bäume umgeworfen, Gebäude beschädigt: "Kirsten"-Bilanz der Feuerwehr

Insgesamt 19 Einsatzstellen galt es für die Einsatzkräfte der Feuerwehren abzuarbeiten.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

26.08.2020

Braunschweig. Mit dem Durchzug des ersten Herbststurmes des Jahres wurden mehrere Bäume umgeworfen und Gebäude beschädigt. Insgesamt ergaben sich bis in die Abendstunden 19 Einsatzstellen, an denen neben der Berufsfeuerwehr auch elf Ortsfeuerwehren im Stadtgebiet im Einsatz waren, um den betroffenen Bürgern zu helfen. Hierüber berichtet die Feuerwehr Braunschweig in einer Pressemitteilung.


In der Querumer Straße stürzte ein Baum auf ein Haus. Glück im Unglück: Die Gebäudehülle blieb weitesgehend intakt und es wurde auch niemand verletzt. Um weitere Schäden zu vermeiden, wurden die Reste des abgebrochenen Baumes und vier weitere morsche Bäume von der Feuerwehr entfernt.

In der Braunschweiger Innenstadt stürzten Teile einer Glasfassade auf die Straße und auf einen Fahrradweg. Hier war die Feuerwehr mit einer Drehleiter im Einsatz und entfernte die losen Fassadenteile.


zur Startseite